Editorial

Wir wollen Ihnen einen Einblick in die Geschichte und das Leben der Evangelischen Versöhnungsgemeinde in Berlin-Mitte/Wedding geben und Sie über die aktuellen Angebote in der Gemeinde informieren. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Hinweise und Informationen, schnell und weltweit zu erhalten und auszutauschen. Wir laden Sie auch ein zu einem Besuch, virtuell oder noch lieber real, oder zu einem Gespräch via eMail oder von Angesicht zu Angesicht.

Sie finden unser Portal über die Zugänge:

www.versöhnungsgemeinde.de oder www.versöhnungskapelle.de

Dort erwartet Sie ein in drei Bereiche gegliedertes Angebot
Informationen zur Geschichte der Versöhnungsgemeinde:
www.kirche-versoehnung.de -

Eine Dokumentation zum Bau der Kapelle der Versöhnung:
www.kapelle-versoehnung.de oder versoehnungskapelle.de

Informationen zu den aktuellen Angeboten der Gemeinde:
www.gemeinde-versoehnung.de

Wir haben unsere eigenen Angebote durch Links zu Einrichtungen und Adressen erweitert mit denen wir in verschiedener Form zusammenarbeiten. Hier sei besonders auf die Gedenkstätte Berliner Mauer und das Bürgerbüro e.V. hingewiesen. Das kleine SERVICENETZ / KIRCHENNETZ weiterführender Links gibt Ihnen Zugriffe zu Themen im Umfeld unseres eigenen Angebots. Wir hoffen, dass Sie sich zurechtfinden und schnell und sicher an Ihre Informationen kommen.
Auch für Ihre Anregungen und Verbesserungsvorschläge haben wir ein offenes Ohr. Unser Angebot ständig erweitert. Leider müssen wir das aber in einem kleinen Rahmen technischen und finazieller Möglichkeiten realisieren und daher kann es von Zeit zu Zeit auch etwas dauern - bis Ihre Anregungen und Wünsche sich in den konkreten Angeboten unserer Seiten niederschlagen - aufgetretene, Fehler auf den Seiten beseitigt sind - und Ihre eMails beantwortet werden. Auch wir sind keineswegs glücklich, im schnellen Medium, manchmal etwas langsam zu sein - andererseits … mit einem Stamm von 2,5 hauptamtlichen Mitarbeitern betreuen wir zwei Häuser und haben erfreulicherweise jeden Monat zehntausende Besucher in unserer Kapelle, das macht uns auch Spass und braucht auch Zeit vom „48 Stundentag“, da bleibt das Internet nur ein Angebot unserer Öffentlichkeitsarbeit. Für Verzögerungen bei der Aktualisierung der Seiten und Beantwortung von eMails bitten wir deshalb um Ihr Verständnis.

editiorial.txt · Zuletzt geändert: 2013/06/13 10:41 von r.just