Kapelle

Kapelle
der Versöhnung

Die Kapelle greift den Namen der gesprengten Versöhnungskirche auf und verbindet ihn mit dem Versöhnungsauftrag an einem Ort im ehemaligen Todesstreifen der Mauer. Einweihung  Die Kapelle der Versöhnung hatte am zehnten Jahrestag des Falls der Berliner Mauer 1999 Richtfest. Die alte Kirche von 1894 lag seit 1961, nach der Teilung der Stadt durch den Mauerbau, unerreichbar für die Gemeinde im Todesstreifen der Mauer.

Deshalb wurde 1965 für die Heimatlose Gemeinde ein neues Gemeindezentrum an der Bernauer Strasse gebaut. 1985 wurde die Kirche im Todesstreifen gesprengt. Nach der Maueröffnung 1989 erhielt die Gemeinde 1995 ihr „Mauergrundstück“ mit der Auflage der Sakralnutzung zurück. Die geretteten Glocken der alten Kirche wurden am ursprünglichen Ort wieder in Gebrauch genommen. Der gerettete Altar in der neuen Kapelle aufgestellt.

Öffnungzeiten
Kapelle der Versöhnung

DI – SASO
11 – 13
15 – 17
11 – 13
15 – 17

Die Kapelle wird durch ein Team von Ehrenamtlichen geöffnet. Kurzfristige Änderungen können leider nicht vermieden werden und bitten wir zu entschuldigen.

Opening Hours
Chapel of Reconciliation

TU – SASU
11 – 13
15 – 17
11 – 13
15 – 17

The chapel is opened by a team of volunteers. Unfortunately, short-term changes can not be avoided and we apologize.

Lernen Sie mehr über die Kapelle kennen.
Führungen